Eine sehr interessante und wichtige Option ist der intelligente Einsatz von modernen Sonnenschutzanlagen wie Jalousien, Plissees und Rollos.
Auf diese Weise können Sie in dreierlei Hinsicht Energie sparen:

  • Reduzierung des Kühlenergiebedarfs: Außen liegende Sonnenschutzanlagen wie Außenjalousien bzw. Raffstores reflektieren bereits 95% der Sonnenenergie, bei innen liegenden Sonnenschutzanlagen wie Plissees und Rollos sind es immerhin noch 70%. Dadurch lässt sich der Kühlenergiebedarf entsprechend drastisch reduzieren.
  • Reduzierung des Heizenergiebedarfs: Durch den Einsatz von Außenjalousien, Plissees und Rollos können Sie am Fenster ein mehrschichtiges Dämmsystem erzeugen, wodurch speziell im Winter bis zu 10% des Heizenergiebedarfs eingespart werden können.
  • Reduzierung des Bedarfs an künstlicher Beleuchtung: Mit flexiblen Sonnenschutzanlagen wie Jalousien, Doppelrollos und Lamellenvorhängen können Sie ganz gezielt das Tageslicht regulieren und trotz Beschattung effektiv nutzen, so dass die künstliche Raumbeleuchtung weniger genutzt werden muss.

Im folgenden Video werden Ihnen Schritt für Schritt die einzelnen Einsparmöglichkeiten exakt erklärt.

Wer richtig clever Energie sparen möchte, der kombiniert einen innen liegenden Sonnenschutz (bspw. ein Wabenplissee oder Hitzeschutzrollo) mit einem außen liegenden Sonnenschutz (bspw. eine Außenjalousie). Hierbei sind folgende „Szenarien“ zu berücksichtigen.

  • Sommertag: Hier soll möglichst wenig solare Energie in den Raum gelangen. Durch den Einsatz des außen liegenden Sonnenschutzes minimieren Sie den Wärmeeintrag über das Fenster und erzielen so einen maximalen Hitzeschutz.
  • Sommernacht: Nachts sollten die Räume ausgiebig gelüftet werden, um die im Raum gespeicherte Wärmeenergie nach draußen abzugeben. Der außen liegende Sonnenschutz bzw. Raffstore dient hier als Wetterschutz, so dass bspw. auch bei Regen die Fenster geöffnet werden können.
  • Wintertag: Hier soll die Sonnenenergie so effektiv wie möglich genutzt werden, um den Raum aufzuwärmen. Ein innen liegender Sonnenschutz kann hier als Sichtschutz und bei tiefstehender Sonne auch sehr gut als Blendschutz verwendet werden.
  • Winternacht: Hier möchte man möglichst wenig Wärme über das Fenster verlieren, daher empfiehlt sich hier die kombinierte Nutzung des innen und außen liegenden Sonnenschutzes. Dadurch lässt sich der Wärmeverlust über das Fenster um bis zu 50% reduzieren.

Wie Sie hier jeweils Ihren Sonnenschutz effektiv einsetzen, wird ebenfalls im obigen Video noch einmal ganz genau erklärt.
Fazit: Zögern Sie nicht länger, nutzen Sie Ihren Sonnenschutz, um Umwelt und Geldbeutel zu schonen.

Hier finden Sie noch eine Broschüre mit zentralen Studienergebnissen zum Thema Energiesparen mit Sonnenschutz

Interessieren Sie sich für weitere Tipps, wie Sie Energie einsparen können und speziell in der warmen Jahreszeit Ihre Räume angenehm kühl halten können?

Dann schauen Sie sich unbedingt diesen Blogbeitrag an.

Artikel weiterempfehlen